Geschenkidee #14: Emilia und die Detektive - Schokoladiges Geschenkbonbon

14.12.17

Die heutige Geschenkidee kommt von Emilia. Sie hat ein super Händchen für Design und schöne Fotos. Auf Emiliaunddiedetektive bloggt sie über Lifestyle, Food und auch DIY. Außerdem veranstaltet sie Workshops in Köln, die sich sehen lassen können. Schaut mal bei ihr vorbei, sie hat 5 tolle Tipps für ein Fotoshooting und einen coolen Wochenplaner zum Runterladen. Und hier kommt ihre Last Minute-Geschenkidee.

Hallo ihr Lieben.

wie schön, wieder dabei zu sein bei Steffis Adventskalender. Dieses mal mit dem Thema „last minute Geschenke“!

Das passt mega gut zu mir. Und auch wenn heute erst der 14. Dezember ist, fällt einem „kurz vor acht“ garantiert noch jemand ein, der unbedingt beschenkt gehört.
Zumindest ist es bei mir jedes Jahr so. Deswegen hat man entweder schon mal auf Vorrat gebacken oder auf die letzte Minute halt.

Solltet ihr also noch 4 Stunden Zeit haben für ein selbst gemachtes Geschenk, dann kommt hier ein sehr leckeres Rezept für luftige Schokokekse, die man hintereinander gestellt, wunderbar zu einem Bonbon verpacken kann oder noch einfacher - lediglich in ein Cellophan Säckchen legt und schön verschnürt.
Ich bin kein Fan von Plastiktüten aber die hatte ich noch übrig.

Für die Papierverpackung habe ich ansonsten einfaches Brotpapier genommen.

Aber jetzt schnell das Rezept für die Schoko-Kekse, die übrigens auch spontan an einem Sonntag gut schmecken.

Ihr braucht

230 g zimmerwarme Butter
125 g Puderzucker 
50 g gemahlene Mandeln
1 EL Zucker
190 g Mehl
40 g ungesüßtes Kakaopulver
1/4 TL Backpuler
1/2 TL Salz

Zubereitung

Mandeln mit Zucker, Mehl, Kakao, Backpulver und Salz vermischen und kurz beiseite stellen.

Butter und Puderzucker mit einem Handrührgerät schön hell cremig rühren.
Die Mehl-Mandel Mischung dazu geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Ich nehme dafür einen breiten Holzlöffel und später die Hände. Aber nicht zu lange kneten.
Den Teig in Frischhaltefolie wickeln. (Habe tatsächlich immer noch was übrig von der Folie, weil ich die so selten benutze)
Jetzt für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.
Schon mal das Verpackungspapier vorbereiten, Schnürchen, Stifte, Anhänger etc. 

Ich rate euch, ein wenig mehr Teig zu machen, denn die Kekse sind echt lecker und man greift doch immer wieder gerne hin. Und bevor dann nichts mehr zum Verschenken übrig bleibt… ihr wisst schon…
Nach einer Stunde den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in drei Teile teilen.

Den Backofen auf 160° C Ober - und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Jetzt ein Rolle formen! 
Immer nur an einer Rolle arbeiten - den Rest zurück in den Kühlschrank.
2 cm dicke Stücke abschneiden und Kugeln daraus formen. Diese Kugeln mit etwas Abstand zum nächsten aufs Backblech legen und ca 12-15 Minuten backen. 
Gut auskühlen lassen und einen probieren, ob er auch gut geworden ist. :-)

Los gehts mit dem Verpacken. 

Viel Spaß beim Naschen und Verschenken. Euch noch eine schöne Weihnachtszeit und liebe Grüße,
Eure Emilia

Und jetzt seid ihr dran. Wenn ihr Emilias schokoladiges Geschenkbonbon nachmacht, um sie zu verschenken, dann teilt das Ganze auf Facebook oder Instagram mit #cuchikalender2017, @cuchikind und @emiliaunddiedetektive. Am 25.12. werde ich an alle teilnehmenden Beiträge tolle DIY-Überraschungspakete (hier) verlosen.

Ähnliche Posts

2 liebe Worte

  1. Yammi, zumal sich Kekse und dann auch noch Schokokekse immer super verschenken lassen. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi,

    schön, dass ich wieder mit dabei sei durfte. Hier sind wirklich tolle Ideen unterwegs.
    Ich wünsche dir und deiner Familie eine wunderschöne Weihnachtszeit.

    Liebe Grüße,
    Emilia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über nette Kommentare!